Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 904.

  • Benutzer-Avatarbild

    storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71Über Deutschland hat es eine stationäre Tiefdruckrinne welche die westlich eingeflossene kühlere Luft von der tropischen Luftmasse im Nordosten trennt. Im Grenzbereich,und östlich in der sehr feuchten Luftmasse, sind derzeit die stärksten konvektiven Systeme unterwegs. Eine thermisch Welle samt Mesotief ist aktuell in Sachsen und zieht nordwestwärts. In diesem Bereich sind sehr viele tropische Multizellen unterwegs, die sich nun zu einem gr…

  • Benutzer-Avatarbild

    Übersicht storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71Ein Mittleres Risiko besteht für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Teile Hessens und den westlichen Teilen von Baden-Württemberg vor gebietsweise schweren Sturmböen und örtlichen Orkanböen, inklusive Downbursts. Desweiteren vor hohen Niederschlagsmengen um 50l/m2 bis 80l/m2 und extremen Starkregen mit der Gefahr zu lokalen Überflutungen. Auch besteht Gefahr zu Hagel um 3 cm, teils in größeren Mengen. Tornados sind unwahrschein…

  • Benutzer-Avatarbild

    storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71Das an einen kleinräumigen Höhentrog gekoppelte Bodentief ist aktuell über Frankreich aktiv. Es haben sich bereits mehrere konvektive Systeme entwickelt entlang der Pseudokaltfront und einigen vorgelagerten Konvergenzen. Unsicher ist nun die weitere Entwicklung. Das Rhonetal spielt bei der aktuellen Lage auch eine deutliche Rolle, da es wie der Oberrheingraben oft von der Konvektion umgangen, oder übersprungen wird (Zellen bilden sich auf d…

  • Benutzer-Avatarbild

    ---------------------------------------- storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71Das bereits im vorangegangenen Convective Outlook angesprochene System an der Kaltfront nimmt nun über Frankreich Gestalt an. Hierbei ist allerdings unsicher wo der Schwerpunkt liegen wird und wie weit das ganze kommt. In der AREA OF DISCUSSION = AOD haben wir 2 Zonen mit aktuellen konvektiven Entwicklungen. Gebiet A befindet sich an einer vordem Warmsektor der nachfolgenden Welle befindlichen Konver…

  • Benutzer-Avatarbild

    Übersicht storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71Ein Leichtes Risiko besteht für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern vor langanhaltendem Starkregen und daraus resultierenden hohen Niederschlagsmengen um bis zu 60l/m2 innerhalb kurzer Zeit, und daraus reultierenden Folgeerscheinungen.. Dazu besteht die Gefahr zu schweren Sturmböen bis 90 km/h und örtlich auftretenden Orkanböen und Downbursts. Desweiteren vor Hagel um 2 bis 3 cm, wobei Hagelansammlungen möglich sind. Am …

  • Benutzer-Avatarbild

    Aktuelle Lage storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71 Im Vorfeld einer langestrecken Frontalzone eines Tiefs südlich von Irland, hat sich ein Teiltief und eine thermische Kurzwelle gebildet . Die Entwicklung von moderat starker Konvektion ist an einer vorlaufenden Konvergenz über Benelux und Westddeutschland, und an der Kurzwelle selber über Noedfrankreich und Belgien im Gange. Meist sind es Multizellen und multizellulare Systeme. Später ist eine unterbrochene lineare Anordnung …

  • Benutzer-Avatarbild

    Aktuelle Lage Eine Kurzwelle samt dazugehöriger Kaltfront kommt aus Nordwesten herein. Im Vorfeld hat sich eine Konvergenz etabliert an der bereits in einer unterbrochenen Linie Multizellen entstanden sind. Entlang der Kaltfront ist die Entwicklung eines teils organisierten Gewittersystems im Gange. Dabei sind Starkwindereignisse möglich, samt einer signifikanten Tornadogefahr durch lokal starke Scherung. Das ganze kommt südostwärts voran und wird am Abend diie Mitte den nördlichen Westen und au…

  • Benutzer-Avatarbild

    Warum gibts keine Gewitter aktuell und warum gibt es nicht immer was wenn man am Boden 30°c o.ä hat Die Sache ist das wir in einer recht stabilen Luftmasse befinden wo auch nicht viel Energie drin steckt. Zudem ist es gealterte angewärmte Meeresluft die auch nicht so ein grosses Volumen = Geopotenzial hat . Diese müsste bei uns liegenbleiben und sich mit Feuchte anreichern und sich immerweiter ausfheiten um dann genug thermische Instabilität und genug Energie bereitzustellen um wenigstens Hitze …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Leute Die bereits seit Anfang Mitte Mai befürchtet, tritt das ein was dort bereits von meiner Seite prognostiziert wurde. Die Modelle bestätigen nun diese Entwicklung Es gab in der ersten Junidekade eine wirklich extrem ausgeprägte Vorderseite mit feuchten Luftmassen die teilweise, in Sachen 850 hpa Temperatur und Energie, Rekorde knackte. Bei der erwarteten mehrtägigen Schwergewitterlage folgten insgesammt 7 oder 8 Kurzwellen , in einem Abstand zueinander, so das sich jeder Kurzwelle kur ent…

  • Benutzer-Avatarbild

    storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71 Aktuell hat es bereits eine markante Zellenentwicklung in Bawü überm Schwarzwald . Hier ereignet sich ein Split Storm. Dabei hat es 2 Mesos. Ist nun die Frage welche lebt länger. Der Albtrauf und der Karlsruher Raum sind deutlich gefährdet. Desweiteren geht es nun wohl an den Alpen los. Erste Entwicklungen simnd dabei an den Alpen zu erwarten. In Nordbayern drückt die Outflow Boundary des über Thüringen durchgezogenen Systems, die LUft nac…

  • Benutzer-Avatarbild

    NOWCAST 10.6.2014 UPDATE 17:10Uhr storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71 Die Lage entwickelt sich nun rasant. Gefährliche Entwicklungen in Rheinland Pfalz und auch in Bawü., sowie in Thüringen. Im Nexckarbecken und an der schwäbischen Alp isz aktuell eine Superzelle unterwegs mit grossem Hagel und auch Starkwindereignissen. Übber RLP bildet sich in einem Boden zum Oberrheingraben gerade eine Linie aius die zu einem MCS werden könnte.. Achtung in den markierten Bereichen

  • Benutzer-Avatarbild

    Aktuelle Lage storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71 Die aktuelle Wetterphase über Deutschland ist trügerisch und täuscht über die wahre gefährliche Situation hinweg. Aktuell hat es lediglich nur ein paar Warmlufteinschubgewitter mit hohen Basen und nur geringem Organisationsgrad Diese Zellen gingen an der Grenze zu der nun massiv einströmenden Subtropischen Luftmasse, abgekoppelt ( elevated) über der Grundschicht hoch. Die grössere Gefahr, geht nun von dem Bereich aus, der von…

  • Benutzer-Avatarbild

    ÜBERSICHT Es besteht ein MITTLERES RISIKO für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen, Thüringen sowie Teilen Sachsen-Anhalts vor schweren Sturmböen bis zu 100 km/h, Gebietsweise auftretenden Downbursts (Micro- und Macrobursts), Hagel um 2 bis 3 cm in grossen Mengen und örtlich auftretendem schwerem Hagelschlag um 7 cm Durchmesser., vereinzelt auch grösser. Die Gefahr zu 1 oder 2 Tornados ist gegeben. Es besteht ein LEICHTES RISIKO für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, He…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aktuelle Lage storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71 In dern vergangenen 36 Stunden hatten wir es bisher mit 3 Kurzwellen und einer thermischen Welle zu tun. Eine gestern morgen im Westen. Dessen Frontensystem samt breiter Outflow Boundary, löste in der Mitte buw im Bereich der Mittelgebirge mehrere kurzlebige Superzellen aus. Über den Westen und Norden, lief davor, ein starkes organisiertes System hinweg. was zeitweilig als Bow Echo organisiert war. In der Nacht folgte dann ei…

  • Benutzer-Avatarbild

    ÜBERSICHT Es besteht ein MITTLERES RISIKO für Belgien , Luxemburg, und Holland sowie West Niedersachsen und West Nordrhein-Westfalen, vor schweren Sturmböen bis zu 100 km/h, Gebietsweise auftretenden Downbursts (Micro und Macrobursts), Hagel um 2 bis 3 cm in grossen Mengen und örtlich auftretendem schwerem Hagelschlag um 7 cm Durchmesser., vereinzelt auch grösser. Die Gefahr zu 1 oder 2 Tornados ist gegeben. Es besteht ein LEICHTES RISIKO für Belgien, Luxemburg und Holland, sowie Niedersachsen, …

  • Benutzer-Avatarbild

    MESOSCALE DISCUSSION update 8.6.2014 16:45 Uhr storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71 Aufgepasst nun im Raum östlich und nordöstlich Hannover. Das Mesotief vertieft sich immer weiter und zieht rasch nordostwärts. An der vorlaufenden Konvergemz gehen Zellen hoch wie auch an der, teilweise an die Pseudokaltfront gekoppelten Outflow Boundary. Aufpassen nördlich des Harzes ab Wolfsburg ostwärts. Hier ist eine Superzellenentwicklung im Gange. Auch von Kassel her kommt eine alternde …

  • Benutzer-Avatarbild

    Aktuelle Lage storm-chasers.de/Attachment/34…7f9736617c60758acaa564f71 Das erwartete Bodenhoch über dem Nordwesten hat nun wie erwartet die Entwicklungen, die von Frankreich her reinkamen noch verstärkt. Von Frankreich her kam in der Nacht und in den Morgenstunden ein organisiertes konvektives System, an einem Mesotief herein herein, was sich im weiteren Verlauf unterdessen zu einem Bow Echo und dann zu einem Bow Echo/MCS artigen System nebst Split Storms umformte. Das Mesotief hatte sich in der…

  • Benutzer-Avatarbild

    ÜBERSICHT Es besteht ein LEICHTES RISIKO für Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Mecklemburg-Vorpommern vor starken Niederschlägen um 50l/m2, schweren Sturmböen bis zu 90 km/h, Vereinzelt auftretenden Downbursts, Hagel um 2 bis 3 cm in grossen Mengen und örtlich auftretendem schwerem Hagelschlag mit bis zu 7 cm Durchmesser. Auch besteht eine signifikante Tornadogefahr. Es wurde ein Siehe Text herausgegeben für Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt , Mecklemburg-Vo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist schlecht zu sagen da die Lage sich schon wieder anders gestaltet.. Stehen ja in Kontakt und Kevin bekommts ja auch mit.

  • Benutzer-Avatarbild

    "RUMMS" da hats ausgelöst Eine nette Loaded Gun kommt da auf uns zu in den nächsten Tagen.. Wer Fragen generell dazu hat Hier herein bitte.. Wie schnell sich Gewitterzellen in der feuchten Luftmasse , und unter immer nachlassenden Hochdruck bilden zeigen die 2 folgenden Bilder. Es liegt ein Abstand voin 45 min zwischen beiden Satbildern und es geht auch mitunter noch schneller und rasanter. Dient zur Verdeutlichung was in den nächsten Tagen bei uns so möglich ist und wie rasch sich so genannte "…