Böenkragen

  • Als Böenkragen bezeichnet man eine Form der Arcuswolke, welche sich Keilförmig unterhalb des Gewitters befindet. Sie stellt die Grenze von Gewitterabwind zur vorgelagerten Warmluft dar.
    Was ist ein Böenkragen?

    Als Böenkragen wir eine Keilförmige Wolke unterhalb der Gewitterwolke bezeichnet. Sie markiert den Bereich, wo die Böenfront beginnt.

    Wie entsteht der Böenkragen?

    Wenn die kalte Luft aus dem Gewitterabwind, die warme Luft davor hoch hebt, entsteht diese keilförmige Wolke. Sie ist eine Unterform der Shelfcloud.

    Was bedeutet ein Böenkragen für den Chaser?

    Ein Böenkragen befindet sich zwischen Ab und Aufwind der Gewitterzelle. Dies zeigt, dass der kalte Abwind das Gewitter noch nicht unterlaufen hat und die Zelle somit nicht am kaputt gehen ist.



    Auf dem Bild sieht man sehr gut den keilförmigen Böenkragen. Auf dessen Rückseite fällt der Niederschlag, vorne dran befindet sich die Basis der Gewitterwolke. Man sieht deutlich, dass der Aufwind nicht unterlaufen wurde. Im Gegensatz zur Shelfcloud besitzt sie keine "Rippen", was sie deutlich von der Shelfcloud unterscheidet.

    3.011 mal gelesen