Multizelle

  • Eine Multizelle weißt einen höheren Organisationsgrad als eine Einzelzelle auf. Sie kann sehr langlebig werden und bei den richtigen Bedingungen für Unwetter sorgen. Meistens in Form von Starkregen oder Windereignissen. Hagel kann größen von 3cm erreichen.
    Erscheinungsbild - Wie erkenne ich eine Multizelle?

    Multizellen sind, wenn man direkt davor steht, nicht schwer zu erkennen. Sie sind die häufigste Art der auftretenden Gewitter und Schauer die es gibt.
    Eine Multizelle besteht, wie der Name schon sagt, aus mehreren Aufwindzellen. Dabei sind sowohl sehr alte Eisschirme aus denen noch ein wenig Niederschlag fällt enthalten, so wie ganz junge Aufwinde, aus denen es noch gar nicht regnet. Organisiert sind diese Multizellen meistens so, das es eine Seite gibt, auf der die jungen Aufwinde entstehen und am anderen Ende der Zelle befinden sich die alten abrgenenden Eisschirme.
    Auf der unteren Bildern ziehen die Zellen auf den Betrachter zu. Links die jungen Aufwinde, in der Mitte die reifen mit dem Starkniederschlag und rechts die alten Eisschirme.





    Auf dem Radar eine Multizelle zu erkennen ist nicht schwer. Dazu als Beispiel das Radarbild der obigen Gewitterzelle. Ich habe jeden Niederschlagskern einmal mit einem Pfeil markiert.



    Wettererscheinungen bei einer Multizelle

    -Abwinde

    Bei den passenden Bedingungen können Multizellen zu Unwettern werden. Kümmern wir uns zunächst um Sturm oder Orkanstarke Gewitterabwinde.
    Liegt ein starker Lowlevel Jetstream vor, also starker Höhenwind in tiefen Luftschichten, so kann dieser durch den Niederschlag und den Abwinden der Gewitterzelle nach unten gebracht werden. Dies basiert dann auf dem Impulserhaltungssatz und nennt sich Impulstransport. Der nach unten gemischte Wind verändert seine Horizontalgeschwindigkeit nicht und kann dadurch am Boden zu starken Windschäden führen. Ein weiterer Faktor ist Trockenluft in mittlerer Höhe. Diese sorgt dafür, dass der Niederschlag verdunstet und die Luft schwerer wird. Dann entstehen kräfte Fallböen.

    Durch Vektoradition lässt sich dies an der folgenden Grafik gut erkennen!



    -Überschwemmungen

    Überschwemmungen finden vor allem bei retrograden Multizellen statt. Wenn die neuen Aufwinde genau in Windrichtung entstehen, bleibt die Multizelle fast ortsfest und bringt starke Überschwemmungen mit sich.



    -Hagel

    Da bei Multizellen keine Trennung von auf und Abwinden vorliegt, kann der Hagel nicht sehr groß werden und erreicht daher nur eine Größe von bis zu 3cm. Jedoch kann dieser dann in Massen fallen. Trockenluft in mittlerer Höhe begünstigt dies dann.

    2.242 mal gelesen